Kinder mit Hund am Spazieren

Reisen mit Hund

Auf vier Pfoten in Graubünden unterwegs

Während Ihrem Urlaub in Graubünden müssen Sie nicht auf die Begleitung Ihres treuen Begleiters verzichten. Ob Bulldogge, Labrador, Border Collie, Boston Terrier oder Chihuahua - Graubünden ist das Ferienparadies für Sie und Ihren Hund! Geniessen Sie einen unbekümmerten Aufenthalt in hundefreundlichen Unterkünften und in der Bündner Bergwelt.

5 Tipps für Ferien mit dem Hund

Transport

Ihr bester Freund reist im Zug bequem: Mit einem Hunde-Billett begleitet Sie Ihr Vierbeiner auf dem Ausflug durch Graubünden. Die RhB hat die passenden Angebote.

Wenn Ihr Hund in Personen- oder Gepäckwagen der RhB mitreist, braucht Ihr Vierbeiner ein Ticket. Sie lösen pro Tier ein Billett zum halben Preis für die 2. Klasse – auch dann, wenn Sie in der 1. Klasse fahren. Hunde mit einer Risthöhe von weniger als 30 Zentimeter brauchen kein Billett, sofern Sie diese in einem Korb oder einer Transportbox mitnehmen.

Hunde Tageskarte Einen ganzen Tag reist Ihr Vierbeiner mit der Hunde-Tageskarte mit. Für CHF 25.00 heisst es auch für den Hund freie Fahrt per Bahn, Schiff, Postauto, Tram und Bus. Hunde-Pass Wenn Sie Ihren Hund regelmässig mit auf den Zug nehmen, lohnt sich der Hunde-Pass zum Preis von CHF 350.00 pro Jahr.

Sicherheit

In höheren Lagen ist es nicht ungewöhnlich, auf weidendes Vieh zu treffen. Bei Mutterkühen sollte Ihr Hund auf keinen Fall von der Leine gelassen werden. Tiere, die einen Jagdbetrieb haben, sollten im Zweifel immer an der Leine geführt werden, wenn Wild oder Kleinwild in der Nähe ist.

Leinenpflicht

Auf manchen Touren herrscht Leinenpflicht. Wir empfehlen Ihnen, sich im Vorfeld darüber zu erkundigen.

Hitze und Kälte

Da Hunde nicht wie Menschen Schwitzen und daher schnell überhitzen können, sind sie besonders stark auf ausreichend Wasser angewiesen. Wir empfehlen Ihnen, immer genügend Frischwasser mitzuführen, damit Ihr Hund die Wanderung auch an heissen Tagen gut übersteht. Ebenfalls bieten die schönen Bergseen auch eine angenehme, kühle Erfrischung für Ihren Partner mit der kalten Schnauze.

Bei kälteren Temperaturen empfehlen wir je nach Rasse, Ihrem Vierbeiner allenfalls einen Hundemantel überzuziehen. So steht dem Spass im Schnee nichts mehr im Wege!

Hundesitter

Möchten Sie einen unbeschwerten Bike- oder Skitag verbringen? Auf Anfrage organisieren verschiedene hundefreundliche Hotels einen Hundesitter.

Die spektakuläre Wanderung vom Jakobshorn über den Grat zum Jatzhorn mit anschliessendem Abstieg nach Sertig-Dörfli kann ich jedem Vier- und Zweibeiner empfehlen. In Sertig-Dörfli lohnt sich ein Restaurantbesuch, um die lokalen Spezialitäten zu probieren.
Aniza
Barketing Manager

Lust auf eine Wanderung mit Ihrem treuen Begleiter?

Hier finden Sie alle Wanderungen in Graubünden.
MEHR ERFAHREN

Gefällt Ihnen diese Story?

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END